Aktuelles:

Aktuelle Nachrichten

Was passiert, wenn wir keinen Ü3-Kita-Platz bekommen?

weiter lesen

~~~~~

Im Moment keine freien Plätze auf der Kinder-Insel

Momentan sind alle Plätze vergeben.

Freie Plätze erst wieder voraussichtlich im Sommer 2020.

~~~~~

Bezuschussung durch den Jugendhilfeträger des Rheingau-Taunus-Kreises

 Hier finden Sie Informationen zur Bezuschussung zur Kindertagespflege für Sie..

weiter lesen

~~~~~

Danis's Kinder-Insel nun auch im Familiennetzwerk der Stadt Idstein

weiter lesen

~~~~~

Mein Konzept

Mein KonzeptMein Konzept beruht auf meiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern vieler Alterstufen.

Liebevoll lernen die Kinder unseren Alltag kennen und je nach Alter könnn die Kinder mitentscheiden, was auf der Kinder-Insel passiert.

Auf die gesamte Zeit auf Dani's Kinder-Insel gesehen, sind folgende Dinge das Ziel der Entwicklung:

 

Für manche mag das banal klingen, doch das ist für mich Leben!

Für das Erlernen anderer Fähigkeiten ist noch genügend Zeit, doch dies sind die Dinge, die mir besonders wichtig sind.

Deswegen liegt mein Augenmerk auf genau diesen Fähigkeiten.

Folgende Punkte sind mir ebenso wichtig und begleiten meine Arbeit:

 

Kommunikation mit den Eltern:

Das A und das O in der Kindertagespflege ist für mich der enge Kontakt zu den Eltern.

Morgens bei der Übergabe findet ein kleines Gespräch statt:

Wie war die Nacht?

Seit wann ist ist das Kind wach?

Gibt es Infos, die für unseren Tag mit dem Kind wichtig sind?

So kann ich mich auf den Vormittag mit dem Kind einstellen, was erwartet mich eventuell mit dem Kind, was gilt es zu beachten?

 

Genauso gibt es ein kurzes Gespräch in der Abholphase:

Wie war der Tag?Wie war der Tag?

Hat das Kind etwas besonderes erlebt?

Gab es vielleicht eine Situation, die ein Elterngespräch erforderlich macht?

Regelmäßige Elterngespräche, gerne am Abend bei Ihnen zu Hause, sind bei mir Standard.

 

Ich habe über die vielen Jahre ein Eingewöhnungskonzept gefunden, das sich voll und ganz auf das Kind einstellt, flexibel und greifbar auch für die Eltern ist.

Mir ist es wichtig, dass die Kinder am Morgen gerne kommen und sich wohl fühlen.
Grenzen und liebevolle Konsequenz helfen uns dabei.

 

Wer sich für Dani's Kinder-Insel entscheidet, der entscheidet sich für eine Betreuung bis zum dritten Lebensjahr.

Ich wünsche mir für die Kinder Kontinuität und die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe zu wachsen, bis sie rund um den dritten Geburtstag " fertig " für den Kindergarten sind.

Sich mitzuteilen, Emotionen in Worte fassen und  kleine Dinge selbst erledigen können-Kernkompetenzen, die so wichtig sind für einen kleinen Menschen, der sich  in einer Gruppe mit zumeist 20-25 Kindern zurecht finden soll.